Räumlichkeiten und Außenbereich

weitere Fotos folgen….

Stand: 20. 04. 2020

 

Die Räumlichkeiten unserer Arche sind Lernräume für alle Kinder, sie stehen den Kindern jederzeit offen zur Verfügung. Es zur Zeit noch Stammgruppen, in denen sich die Kinder zu den Morgenkreisen treffen. Im gesamten restlichen Tagesablauf bieten wir den Kindern mit dem offenen Konzept und den verschiedenen Lernräumen, ein freies und selbstbestimmtes Lernen.

  Unser Kindergarten besteht aus zwei Häusern, die durch einen überdachten Gang miteinander verbunden sind.

Unteres Haus

  •  Atelier – hier wird mit verschiedenen Materialien und Möglichkeiten gemalt, geklebt, getuscht, gebastelt, und geknetet. Viele Materialien stehen den Kindern zur Verfügung, damit sie ihren Ideen und ihrer Kreativität freien Lauf lassen können.
  • Rollenspielraum – der Raum ist eingerichtet mit einer Kinderküche, Kaufmannsladen, Puppenspielzeugen, Sitzecke, Verkleidungsecke und Schminkeckecke. Die Kinder können dabei in die unterschiedlichsten Rollen schlüpfen und ihrer Phantasie freien Lauf lassen. Eine kleine Theaterbühne lädt zum Theater spielen, singen, tanzen usw. ein.

    das Restaurant: im Restaurant können die Kinder ihr mitgebrachtes Frühstück frühstücken und mittags das Mittagessen einnehmen. Es stehen dafür 4 Tische zur Verfügung. Das Frühstück und das Mittagessen finden gleitend statt.

Oberes Haus

  • Bauraum/Konstruktionsraum – die Kinder haben hier die Möglichkeit, mit verschiedenen Baumaterialien wie zum Beispiel Lego, Holzbausteinen, einer variablen Magnetmurmelbahn zu spielen. Es gibt viel Platz auf mehreren Spielteppichen und auf zwei verschiedenen Ebenen. Unter der Hochebene befindet sich ein großes Maisbad – in riesigen Mengen von Maiskörnern fördern die Kinder ihre taktile Wahrnehmung und erlernen spielerisch erste mathematische Grundkenntnisse (ein-/abfüllen, dosieren, umschichten).
     Snoezelraum – angrenzend an den Bauraum befindet sich ein kleiner Snoezelraum. „Snoezelen“ steht für unsere Sinne: Sehen, Fühlen, Schmecken, Hören, Riechen. Zudem umfasst es emotionale Sinneserfahrungen wie Geborgenheit, sich wohl fühlen. „Snoezelen“ ermöglicht grundlegende Sinneserfahrungen im taktilen, emotionalen und kognitiven Bereich. Vor allem dient ein Aufenthalt im Snoezelraum der Entspannung.
  •  Krippengruppe: etwas zurückliegend befindet sich der Raum der Krippengruppe mit angrenzendem eigenen Wasch/Wickelraum und Schlafraum. Dieser Raum verfügt über ein Basispodest, das den Kindern zahlreiche Möglichkeiten bietet sich auszuprobieren. Es gibt eine Rutsche, Höhlen zu erkundigen, verschiedene Ebenen und eine kleine Kletterwand. Eine Puppenküche, Baumaterial usw. ergänzen das Materialangebot. Dem Schlafraum sind zwei Funktionen zugedacht . Zum einen ist er Spielraum und zur Mittagszeit „verwandelt“ er sich in den Schlafraum. Der Waschraum verfügt über einen Wickeltisch, eine Waschrinne, eine Baby- und Kindertoilette und einer Duschwanne zum Planschen.
    Die Kinder aus der Krippe nutzen nach der Eingewöhnungszeit auch das Raumangebot des Kindergartens und machen somit schon ihre ersten Erfahrungen mit dem offenen Konzept des Kindergartens.
  •  Bewegungsraum: hier spielen, toben und Bewegen sich die Kinder ganz nach ihren individuellen Möglichkeiten und Bedürfnissen. Eine Kletterwand, eine Sprossenwand, eine Rollrutsche und viele andere große und kleine Materialien fördern die Motorik der Kinder. Zusammen mit Freunden traut man sich manchmal schneller, von der obersten Sprosse zu springen!

sonstige Räumlichkeiten

  • zwei Waschräume
  • zwei Küchen
  • 2 Therapieräume
  • Mitarbeiterraum und ein Pausenraum für Mitarbeiter
  • Materialräume
  • Büro
  • Bücherraum