Neuanfänge

 

Neuanfänge beginnen jedes Jahr mit der Eingewöhnung der neuen Krippen und Kindergartenkinder. Unsere diesjährige Eingewöhnungsphase ist fast abgeschlossen. Die neuen Kinder sind gut angekommen in der Arche und fühlen sich inzwischen wohl bei uns. Erste neue Freundschaften wurden geknüpft und das Vertrauen zu den Erzieherinnen ist deutlich gewachsen. Auch die vielen neuen Räumlichkeiten, die Regeln und  die Strukturen der Einrichtung sind viele neue Eindrücke für die Kinder. Aber auch mit diesen Gegebenheiten sind alle Kinder gut und schnell zurecht gekommen. Nach der Eingewöhnungsphase gehen wir langsam wieder über in den Kita Alltag, in dem uns zeitweise Projekte begleiten, wir für die Kinder Lernwerkstätten anbieten,  in dem wir die Turnhalle oder den Wald besuchen, christliche Feste feiern und einige andere Dinge in den Ablauf integrieren.  Wir freuen uns auf ein spannendes und buntes Kita Jahr.

In unserem Team  können wir uns ebenfalls über Neuanfänge freuen. Es wurden einige Stellen in der Kita neu besetzt. Die Kolleginnen stellen sich im Folgenden vor:

 

Liebe Familien!  

Ich heiße Minja Schaper und lebe gemeinsam mit meinem Partner und unseren drei Kindern in Stubben.

Ab dem 1. August trete ich meine neue Arbeitsstelle als Leitung des ev.-luth. Integrationskindergarten Arche an.                            

Ich freue mich in die Kirchengemeinde Hambergen zurückzukehren, in der ich meine Kindheit und Jugend verbracht habe.

Als staatlich anerkannte Erzieherin habe ich seit 2004 wertvolle Erfahrungen in der Kleinkindpädagogik von 0 bis 6 Jahren sammeln dürfen. Dabei konnte ich verschiedene pädagogische Konzepte kennenlernen. Mit der Zusatzqualifikation zur heilpädagogischen Fachkraft habe ich bis zuletzt in einer Integrationsgruppe gearbeitet. Die religionspädagogische Arbeit wuchs mir in den Jahren sehr ans Herz.

Für mich ist der Kindergarten Arche ein Ort, an dem sich alle wohlfühlen sollen und der von Wertschätzung und Fröhlichkeit geprägt ist. Gemeinsam mit den Eltern, Mitarbeiterinnen und der Kirche trägt der Kindergarten eine große Verantwortung bei der gemeinsamen Erziehung der Kinder. Mir ist es ein großes Anliegen den Kindern einen Lernort zu schaffen, der sie in ihrer individuellen Entwicklung unterstütz und begleitet. An dem sie sich geborgen und aufgehoben fühlen und mit vertrauen auf Gott aufwachsen können.

Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit und stehe Ihnen bei weiteren Fragen gerne zur Verfügung.

Eure Minja Schaper      

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zu Neuanfängen gehören leider meistens vorher auch noch Abschiede. Nachdem wir im Juni schon vorab den Abschiedsgottesdienst unserer Leiterin Heike Fedderwitz gefeiert haben, mussten wir uns nun im September wirklich von ihr verabschieden. An ihrem letzten Kiga Tag haben ihr die Kolleginnen noch eine kleine Überraschung auf dem Außengelände vorbereitet. Mit guten Wünschen, Blumen, einer Torte und vielen Erinnerungen –  zusammengefasst in einem Abschiedsbuch –  haben wir Heike in ihren verdienten Ruhestand geschickt.

Vielen Dank Heike für die vielen schönen Jahre, die du für die Kinder; Eltern und natürlich für dein Team da warst.