Kindergarten 2021

zunächst ein Rückblick auf 2020

Ein – mit Abstand – ganz besonderes Jahr ist zu Ende gegangen. Wer hätte im März 2020 gedacht, dass uns das Corona Virus so lange begleitet und uns in unserem Leben massiv einschränkt.
Für alle war und ist dies eine neue Situation. Wir haben gemeinsam mit den Kindern und Eltern versucht, dass Kiga Jahr so “normal” und schön zu gestalten wie sonst auch.
Die Schulkinder bekamen ihr Schukiprojekt und einen Abschiedsgottesdienst in der Kirche.
Wir haben zwei Kolleginnen in einem kleinen, feierlichen Rahmen in den Ruhestand verabschiedet: Rita Berghorn- Mögenburg und Sigrid Rux-Böse.
Wir haben uns die Weihnachtszeit mit Geschichten, Basteln und Co, Lagerfeuer und Keksen schön gemacht. Das Highlight war der Besuch von Frau Spilker, der Handpuppenspielerin, bei uns in der Arche.
Auch ein Besuch in der Kirche zum Tannenbaum und Krippe anschauen durfte nicht fehlen.
Wir haben im Oktober einen Waldtag genossen. Mit Wettspielen, Apfelpunsch und Lagerfeuer. Das war toll!
Suki, unsere Kiga Hündin, hat uns weiterhin Freitags im Kiga besucht.
Auch unsere Kiga Handpuppen Mimi, Romeo und Mauli haben uns immer wieder besucht und ihre Späße mit uns gemacht.

Zwei Kolleginnen haben Jubiläum gefeiert: Julia Wehling, 10 Jahre und Jasmin Schumacher, 20Jahre.
Unser Kiga Team hat im November zwei Studientage zum erweitern der theoretischen und praktischen Pädagogik gemeistert.
Ende 2020 ist unser neues Schukiprojekt gestartet. Die Schukis 2020/2021 sind hoch motiviert und freuen sich auf das was kommt!
…. und zu guter letzt gab es ganz viele, tolle Momente mit den Kindern im Alltag.
Wir blicken trotz Corona auf ein Jahr mit vielen, schönen Momenten zurück.

Kindergarten 2021 sieht nun leider wieder so aus, dass uns Corona wieder voll im Griff hat. Unsere Kita ist aktuell geschlossen, wir bieten aber eine Notbetreuung für 50 % unserer Kita Kinder an. Wir befinden uns wieder in Szenario C, bei dem offene Konzepte nicht erlaubt sind. Die Kinder sind in mehreren Notgruppen untergebracht. Die Kinder haben sich wieder sehr schnell auf die neue Situation eingelassen und kommen gut mit den eingeschränkten Bereichen zurecht.

Die anderen 50% der Kinder sind, nach jetzigem Stand, bis Mitte Februar noch zuhause bzw. werden durch Angehörige betreut. Damit wir den Kontakt bestmöglich zu den Familien und besonders zu den Kindern halten können, melden wir uns telefonisch, per Post oder auch mit einem kurzen Besuch an der Tür. Die Kinder haben eine Wunschwunderknalltüte bekommen und in dieser Woche bringen wir ihnen altersentsprechend verschiedene Aufgaben und Vorschläge für zuhause.

So bekommen die Krippenkinder ein Rezept zum Knetekochen. Einige Zutaten packen wir dazu, damit keiner extra los muss 😉

Die 3 – 5 jährigen Kinder bekommen eine Winterbastelei mit allen Materialien, die benötigt werden, ein Würfel – Bewegungsspiel und einen Link zu einem Video mit Julias Hündin Suki

Die zukünftigen Schulkinder, unsere Schukis bekommen ein paar “Arbeitsblätter”, ein Würfel – Bewegungsspiel, ein Rezept “weiche Brötchen” zum selber lesen und zum Nachbacken und auch einen Link zu einem Video mit Julias Hündin Suki.

Wir hoffen, dass wir den Kindern damit eine kleine Freude machen können. Wir vermissen alle Kinder sehr und hoffen, dass wir uns bald alle im Kindergarten wieder sehen können.