Frühling in der Arche

Dieser Frühling sieht ja leider wieder oder besser gesagt immer noch so aus, wie der Frühling im letzten Jahr. Corona hat uns immer noch fest im Griff.

Inzwischen sind wir sehr froh, dass alle Kita Kinder wieder den Kindergarten besuchen dürfen, wenn auch unter Bedingungen, die in einem Kindergarten der offen arbeitet, wirklich nicht die sind, die wir uns wünschen. Wir befinden uns in Szenario B – das heisst geschlossene Gruppen!

Aufgrund der räumlichen Bedingungen haben wir uns entschieden, eine Gruppe ins Gemeindehaus auszulagern. Wir sind der Kirchengemeinde und Pastor Beißner sehr dankbar, dass wir die Räumlichkeiten des Gemeindehauses nutzen dürfen. Die Kinder haben sich sehr schnell zurecht gefunden und eingelebt. Auch in den anderen Gruppen in der Kita arrangieren sich die Kinder gut mit dem eingeschränkten Raumangebot. Viele Kinder waren teilweise wochenlang und seit Mitte Dezember nicht mehr in der Kita, sie sind alle wieder gut in den Kita Alltag gestartet und haben sich sichtlich gefreut, dass es endlich wieder los geht und dass sie wieder mit anderen Kindern spielen können.

Ostern:

Kurz vor Ostern haben die Kinder angefangen, Zweige, Äste und Moos zu sammeln für ein großes Osternest vor der Kirche. Dieses sollte als Treffpunkt für eine Osterandacht mit Pastor Beißner dienen. In der Kirche war eine Andacht, aufgrund der bestehenden Corona Hygiene Regeln, nicht möglich. Deswegen fand die Andacht draußen vor der Kirche statt. Dort war dann sogar erlaubt, dass wir singen durften. Einen Tag später gab es noch ein “kleines” Osterfrühstück in den Gruppen mit etwas Obst und Gemüse, gekochten Eiern und kleinen Snacks. In den Gruppen wurde die Ostergeschichte erzählt und die ein oder andere Bastelei wurde für die Fenster, die Wände oder für zuhause auch noch fertiggestellt.