Die Arche – Kinder gehen einkaufen….

Wenn ihr donnerstags bei Edeka Sackmann eine lustige Truppe mit Bollerwagen und gelben Warnwesten seht, dann sind das WIR! Die Arche-Kinder kaufen gemeinsam mit Bufdi Maik und einer Erzieherin für das Freitags-Frühstück ein. Vier Kinder dürfen jeweils mit und die haben ganz schön was zu tun!

Die Einkaufszettel aller vier Gruppen und der Krippe werden eingesammelt, der Bollerwagen wird geholt und die gelben Westen müssen angezogen werden. Sind alle startklar? Dann geht`s los!

Bei Edeka angekommen wird der Bollerwagen zuerst in der Obst- und Gemüseabteilung geparkt. Die Einkaufszettel werden gecheckt und dann geht die Suche los: Wo liegen die Bananen? Hat schon einer die Tomaten entdeckt? Und wie sieht denn überhaupt eine Mango aus? Die Kinder helfen sich gegenseitig und wer etwas gefunden hat, bringt es direkt in den Bollerwagen.

So geht es weiter durch den ganzen Laden. Marmelade, Käse, Butter, saure Gurken, Eier, Taschentücher… alles muss gefunden werden. Manchmal ist es gar nicht so einfach, denn der Bollerwagen braucht eine Menge Platz beim um die Kurven fahren. Aber all das finden die Kinder raus und gemeinsam meistern sie jede noch so enge Kurve.

Am meisten Spass haben die Kinder beim Wurst einpacken. Unsere Lieblingswurst liegt nämlich ganz oben im Kühlregal und so dürfen alle Kinder einmal auf den Arm von Maik, um dranzukommen.

Ist alles auf dem Einkaufzettel abgehakt, geht es weiter zur Kasse. Die Kinder packen die Lebensmittel eigenständig auf das Band und räumen nach dem Bezahlen auch alles wieder in den Bollerwagen. Das ist für die Erwachsenen manchmal ganz schön nervenaufreibend, wenn die Marmeladen- und Gurkengläser klirrend aneinander geräumt werden. Aber bisher ist immer alles gut gegangen J

Auf dem Rückweg ist der vollbepackte Bollerwagen dann ganz schön schwer. Wir müssen ihn bergauf ziehen und sind froh, Maik zur Unterstützung dabei zu haben.

Die Kinder lieben es einzukaufen und lernen dabei. Angefangen bei der Verkehrserziehung, über die Gemeinschaft und den Zusammenhalt, das Entdecken und Kennenlernen neuer Dinge, bis hin zur Handlungsplanung.

Wir freuen uns schon auf den nächsten Einkauf, denn jeder Einkauf ist anders: mal leise, mal laut, mal strukturiert und manchmal auch völlig chaotisch! Aber immer mit einer Menge Spass dabei!

P.S.: Unser Bollerwagen ist schon ziemlich alt und wird nicht mehr lange durchhalten. Falls jemand einen Bollerwagen zum Spenden über hat, würden wir uns riesig freuen! Meldet euch gern bei unserer Leitung.